Unterwegs im 20. Jahrhundert

Der Fotograf: Reisen durch Landschaften und Lebenserinnerungen
Der Fotograf ist ein Paradox: es ist eine bilderreiche Geschichte, die ohne eine einzige Abbildung auskommt. Es ist eine Biografie im herkömmlichen Sinne, aber keine chronologische Reihung von Ereignissen, sondern eine Lebensbeschreibung, die sich aus vielen Situationen zusammensetzt. Lothar Baumgartens Roman „Der Fotograf“, der jetzt im Verlag Kern erschienen ist, formt aus Reisebeschreibungen, Erzählungen und Tagebucheinträgen das Kaleidoskop eines Lebens.
Zu den Ereignissen aus Vergangenheit und Gegenwart entstehen vor dem geistigen Auge Bilder aus Worten – so wie es für das Schaffen eines Fotografen angemessen ist. Beobachtungen, Begegnungen, Beziehungen, Sehnsucht, Scheitern und Gelingen: Der Fotograf ist unterwegs zwischen Island und Ladakh, zwischen Breslau und München, zwischen Menschen und Landschaften. Als Betroffener erlebt er mit buchstäblich wachem Auge die wirtschaftlichen und politischen Verwerfungen der Macht im 20. Jahrhundert.
Lothar Baumgarten, geboren 1934 in Frankfurt am Main, hat seine Kindheit in Breslau verlebt. Er studierte nach dem Weltkrieg ein Vielfächerstudium in Frankfurt und München. Schon früh begann er, sich mit Fotografie und Schriftstellerei zu befassen und bereiste viele Länder der Erde. Heute lebt er zurückgezogen im Hintertaunus. Aus dieser Fülle von Erfahrung hat er nun einen lesenswerten Roman komponiert.

Der Fotograf
Trügerische Reflexe
Roman
© Verlag Kern GmbH
© Inhaltliche Rechte beim Autor
1. Auflage, Februar 2016
Autor: Lothar Baumgarten
Sprache: deutsch, Softcover mit Klappen, 384 Seiten
ISBN: 9783957161802
ISBN E-Book: 9783957162007
Buch: 17,90 € – E-Book 8,99 €

Nachfragen richten Sie bitte an Verlag Kern GmbH - Bahnhofstraße 22 – 98693 Ilmenau
Tel. 03677 4656390
Mail: kontakt@verlag-kern.de
www.verlag-kern.de


AnhangGröße
9783957161802.jpg44.06 KB
07.03.2016: | | | |