Spannung in Bildern: Schulprojekt „Wikikuglia“ angeboten

Der utopische Jugendroman „Sieben Kugeln zum Turm der Testuden“ von Slov ant Gali, erschienen im April im Verlag neun9zig, wird im Internet vom Enzyklopädie-Projekt „Wikikuglia“ begleitet. Alle dort beschriebenen Erscheinungen, Orte und Personen gibt es bislang erst in Form von Worten.
Interessierte Jugendliche, vor allem aber Kunst-AGs sind aufgerufen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen: Wie stellen sie sich Testuden, Sikroben, Aerobolde, Marie Kutasi und die anderen Romanhelden und -erscheinungen in Aktion vor? Erlaubt ist alles, was keine Rechte Dritter verletzt: gezeichnete oder gemalte Bilder, Fotografien, Collagen, Videoclips und so weiter. Als Lohn lockt die Veröffentlichung in „Wikikuglia“. Die Aufnahme ausgewählter Illustrationen in eine spätere Auflage des Romans ist möglich. Slov ant Gali, Hellersdorfer Autor von Science-Fiction und Lyrik, plant, bevorzugt in Schulen im näheren Umfeld seinen Roman „Sieben Kugeln zum Turm der Testuden“ vorzustellen. Aber auch Schüler höherer Klassenstufen im weiteren Umland Berlins und anderen deutschen Städten haben die Chance auf eine außergewöhnliche Lesestunde, die mit dem Schulprojekt „Wikikuglia“ verbunden werden kann.
„Sieben Kugeln zum Turm der Testuden“ von Slov ant Gali
ISBN 978-3-944907-04-8
Rezensionsexemplare zu bestellen über verlag@neun9zig.de