Brennstoffspiegel: Seitwärtstrend beim Rohöl hält an

LEIPZIG. (Ceto) Binnen 24 Stunden bewegten sich die Rohöl-Notierungen wenig bis gar nicht. Marktmeldungen fehlen. Selbst die Bestandsdaten des US-Energieministeriums, wonach die Rohölreserven konstant, die Aufbauten beiden Produkten hingegen riesig seinen, brachten nichts in Bewegung. Unter normalen Umständen würde das für einen Preissturz sorgen. Doch der wird derzeit von Libyen aufgehoben. Der dortige Streik in den Ölhäfen bringt die Produktion inzwischen nahezu zum Erliegen. Sie beträgt aktuell nur noch ein Zehntel des möglichen Volumens. Dabei ist das Öl aus dem Ex-Gaddafi- Reich eminent wichtig für die europäischen, insbesondere die deutschen Raffinerien.
Den vollständigen Artikel finden Sie auf dem Onlineportal des Fachmagazins Brennstoffspiegel und Mineralölrundschau unter http://www.brennstoffspiegel.de/energiemarkt.html?newsid=16634



Über brennstoffspiegel