Brennstoffspiegel: Heizöl wieder über 85 Euro

LEIPZIG. (Ceto) Nordseeöl (Brent) legte heute weiter zu und deutlicher als sein amerikanisches Gegenstück US-Leichtöl (WTI). In dessen Folge kostete ICE Gasöl als Vorprodukt knapp 13 Dollar je Tonne mehr. Der Euro schwächelt unter der Wechselkursgrenze von 1,33 Dollar. Deswegen mussten Heizöl-Kunden, wie von uns auch in der Höhe prognostiziert, mit Aufschlägen rechnen. 100 Liter einer 3000-Liter-Partie HEL kosteten 1,08 Euro mehr als gestern, und zwar 85,62 Euro. Ausschlaggebend für die Rohöl-Gewinne ist die Lage auf mehreren BP-Bohrinseln im Ekofisk-Feld. Gleichzeitig muss Libyen wegen nunmehr seit zwei Wochen anhaltenden Streiks in den Öl-Verladehäfen seine Produktion und seine Transport insbesondere nach Europa drosseln. Diese kleine Verknappung reichte für den überproportionalen Anstieg bei Brent.
Den vollständigen Artikel finden Sie auf dem Onlineportal des Fachmagazins Brennstoffspiegel und Mineralölrundschau unter http://www.brennstoffspiegel.de/energiemarkt.html?newsid=16339&title=13....
Zum kostenfreien Probe-Abo der Printausgabe geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/probe-abo.html
Im monatlich erscheinenden Newsletter „Energie&Mittelstand“ finden Sie weitere Informationen rund um den Energiemarkt. Zum kostenfreien Abo geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/newsletter.html
Tägliche News von brennstoffspiegel.de kann man auch auf Facebook brandaktuell lesen: http://www.facebook.com/Brennstoffspiegel
Weitere News finden Sie an sieben Tagen in der Woche auch in der CetoEnergieApp. Mehr dazu hier: http://www.brennstoffspiegel.de/app.html
Brennstoffspiegel gibt’s auch auf Twitter: https://twitter.com/Brennstoffspieg



Über brennstoffspiegel