Brennstoffspiegel: Heizöl zum Monatsende nochmals runter

LEIPZIG. (Ceto) Der finale Deutschland-Preis für Heizöl im Juli 2013 lautet 84,55 Euro. So viel kosten 100 Liter einer 3.000-Liter-Lieferung heute im bundesweiten Schnitt. Das ergab die Brennstoffspiegel-Erhebung am Donnerstagnachmittag; noch gestern hatte die Referenzmenge 23 Cent mehr gekostet.

Hauptgrund für den Preisvorteil sind rückläufige Ölnotierungen. Apropos: Rohöl wird am letzten Julitag selbst auch noch einmal preiswerter – zumindest selbiges aus der Nordsee mit dem Label „Brent“. Knapp weniger als 106 Dollar sind am Mittwochnachmittag zu löhnen, währenddessen die US-Sorte WTI sich preislich überhaupt nicht von den heute Morgen verkündeten 103,20 Dollar entfernt. Am Brentpreis orientiert sich auch das Heizöl-Vorprodukt Gasöl in London – und reagiert mit einem Wertverlust von knapp 0,9 Prozent. Zwar fällt auch der Euro, aber nur […]

Den vollständigen Artikel finden Sie auf dem Onlineportal des Fachmagazins Brennstoffspiegel und Mineralölrundschau unter http://www.brennstoffspiegel.de/energiemarkt.html?newsid=16211
Zum kostenfreien Probe-Abo der Printausgabe geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/probe-abo.html
Im monatlich erscheinenden Newsletter „Energie&Mittelstand“ finden Sie weitere Informationen rund um den Energiemarkt. Zum kostenfreien Abo geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/newsletter.html
Tägliche News von brennstoffspiegel.de kann man auch auf Facebook brandaktuell lesen: http://www.facebook.com/Brennstoffspiegel
Weitere News finden Sie an sieben Tagen in der Woche auch in der CetoEnergieApp. Mehr dazu hier: http://www.brennstoffspiegel.de/app.html
Brennstoffspiegel gibt’s auch auf Twitter:
https://twitter.com/Brennstoffspieg



Über brennstoffspiegel