Brennstoffspiegel: Rohöl und Euro gemeinsam rauf – keine Auswirkungen für Heizöl erwartet

LEIPZIG. (Ceto) Der gestrige Tag war, zumindest hinsichtlich der beeinflussenden Faktoren für die Welt des Öls, relativ ereignislos. Der wichtigste Impuls kam aus der amerikanischen Industrie: Mehr Aufträge für langlebige Wirtschaftsgüter. Und zwar so viel mehr, dass das Plus aufhorchen ließ und die Seitwärtsbewegung der Ölnotierung wieder zu einer kleinen Aufwärtsbewegung umfunktionierte. Damit liegen die Auftaktwerte für die Rohölsorten Brent und WTI am Freitag wieder einen halben Dollar oberhalb der Eröffnungswerte des Vortags. Nordseeöl gibt es an Londons ICE für 107,50 Dollar, US-Leichtöl in New York für 105,30 Dollar. […]

Den vollständigen Artikel finden Sie auf dem Onlineportal des Fachmagazins Brennstoffspiegel und Mineralölrundschau unter http://www.brennstoffspiegel.de/energiemarkt.html?newsid=16132
Zum kostenfreien Probe-Abo der Printausgabe geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/probe-abo.html
Im monatlich erscheinenden Newsletter „Energie&Mittelstand“ finden Sie weitere Informationen rund um den Energiemarkt. Zum kostenfreien Abo geht es hier:
http://www.brennstoffspiegel.de/newsletter.html
Tägliche News von brennstoffspiegel.de kann man auch auf Facebook brandaktuell lesen: http://www.facebook.com/Brennstoffspiegel
Weitere News finden Sie an sieben Tagen in der Woche auch in der CetoEnergieApp. Mehr dazu hier: http://www.brennstoffspiegel.de/app.html
Brennstoffspiegel gibt’s auch auf Twitter:
https://twitter.com/Brennstoffspieg



Über brennstoffspiegel