Handball-Bundesliga : Neues Nachwuchs-Leistungskonzept beim HC Erlangen

(Erlangen) - Der HC Erlangen hat auf die gestiegenen Anforderungen an die Ausbildung im Spitzenhandball reagiert und sein Nachwuchskonzept auf neue Füße gestellt. Damit ist der HC Erlangen auch den Vorgaben der HBL an das Jugendzertifikat gerecht geworden.

Betreutes Wohnen und gezieltes Training für den Nachwuchs

Neben dem Zugang der besten Spieler aus dem A - Jugend - Bundesligateam von Post Nürnberg, der wichtigen Veränderungen in der sportlichen Leitung um Professor Heiner Böttger und im Nachwuchsmanagement wurden die Trainerpositionen in der Bayernligamannschaft und der A-Jugend neu besetzt. Eine internatsartige Struktur wurde für die Young Eagles geschaffen. Der angebotene Trainingsumfang wurde für alle Nachwuchsspieler erheblich erhöht.

Prominenter „Rückkehrer“ und taktischer Spezialist

Helmut Hofmann, Lehrer am Marie-Theresien-Gymnasium, und zuletzt erfolgreicher Bayernligatrainer in Rothenburg steht für die von der CSG errungenen deutschen Meisterschaften sowie den unaufhaltsamen Aufstieg der CSG in die zweite Handball-Bundesliga. Er wird sich auf mehreren Ebenen aktiv einbringen. „Ich habe genau 0,8 Sekunden überlegt und dann sofort zugesagt“, so Hofmann, der sich auf seine neuen Aufgaben beim HC Erlangen sehr freut.

Trotz verlockender Angebote dem Erlanger Handball treu geblieben

Der heutige Trainer der zweiten Mannschaft und Vizepräsident des HC Erlangen, Roland Wunder, ist bekannt als der Kapitän und Kopf des erfolgreichen CSG-Teams. Trotz Angeboten aus der Bundesliga entschied er sich als Jugendnationalspieler damals für den Weg mit der CSG aus der Bezirksliga in die Bundesliga.

Ausgewiesener „Trainer-Fuchs“ trägt maßgeblich zum Ausbau des Jugendkonzepts bei

Ein weiterer sehr erfolgreicher Jugendspieler war Martin „Morten“ Obermüller. Der heutige Trainer der A1- Bundesligamannschaft war nicht nur mehrfacher Landesmeister, sondern auch Süddeutscher Meister und Zweitligaspieler bei der HG Erlangen. Hier sind nur einige der „Erlanger Handball Legenden“ aufgeführt, die zukünftig den Weg der HC-Jugendarbeit entscheidend prägen werden.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de/bundesliga

Die Fans des HC Erlangen treffen sich hier: http://www.facebook.com/hc.erlangen

Wir unterstützen den Erlanger Handballsport:
Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. Die http://www.hl-studios.de unterstützen den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus sind die hl-studios auch Spielerpartner und Förderer von Torjäger Moritz Weltgen.


AnhangGröße
130710_HCE_PK_Nachwuchsförderung_100_2038.jpg68.55 KB
130710_HCE_PK_Nachwuchsförderung_2042.jpg135.82 KB

Über Jürgen Krieg

Benutzerbild von Jürgen Krieg

Vorname
Hans-Jürgen

Nachname
Krieg

Adresse

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation
Reutleser Weg 6, 91058 Erlangen
E-Mail: hans-juergen.krieg@hl-studios.de
Fon: +49 9131 7578-0


Homepage
http://www.hl-studios.de

Branche
hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.