Zsolt-Georg Böhm - Eine Autobiographie des 14-maligen Deutschen Tischtennismeisters

Fast jeden Tag trainierten mein Bruder und ich Tischtennis. Die Sporthalle des Chemiewerks am anderen Ende der Stadt erreichten wir mit der Straßenbahn. Das Training wurde auch durch einen rumänischen Trainer geleitet. Zufällig beobachteten wir, wie dieser Joschis Unbeherrschtheit und meine Schüchternheit parodisierte. Etwas beschämt nahm ich von der auf der Bühne der Halle vorgeführten Darstellung Kenntnis.
Durch das Training mit besseren Spielern verbesserte sich schnell meine Spielstärke. Vater meldete mich zu der rumänischen Meisterschaft »Silberschläger« der unter Zehnjährigen in der weit entfernten, auf der anderen Seite der Karpaten liegenden Großstadt Pite?ti an. Zu der Meisterschaft fuhr ich zum ersten Mal in meinem Leben mit Vater im Schlafwagen des Orient Express. Nach einem Marathon von Spielen gewann ich das Turnier im Finale des Entscheidungssatzes mit 21:19. Ich war sehr froh, als Vater mich umarmte. Stolz auf meine Leistung fuhren wir zurück nach Großwardein.

Mein Wunder von Bern
Kindheit, Flucht und Karriere eines siebenbürgischen Tischtennisspielers
Zsolt-Georg Böhm

http://www.new-ebooks.de/ebooks/17602

In den ersten Monaten spielte ich in Wettkämpfen im Zweier-Team mit Joschi zusammen, bei denen er oft seine Spiele gewann und ich gegen ältere Schüler verlor. Das tägliche Training, das auch durch Vater geleitet wurde, trug seine Früchte, denn sowohl Joschi als auch ich gewannen die nationale Schülermeisterschaft für 14- bzw. 12-Jährige im Einzel, im Doppel und im gemischten Doppel. Unsere Mannschaft ergänzte Matyi, der ein einmaliger Spezi und eine Stimmungskanone war. Seine Fähigkeit, ein langes Rülpsen ertönen zu lassen, bescherte uns manche heiteren Momente. Beim Vereinstraining trugen wir Spiele um Geld, zuerst für einen Leu, dann auch für fünf Lei aus. Als Vater jedoch davon erfuhr, verbot er mir das und gab mir sicherheitshalber eine Ohrfeige. Im Geheimen gingen jedoch die Spiele um Einsatz weiter.
Verlag: SCHILLER-Verlag

new-ebooks
Dresden



Über Erhard Coch

Vorname
Erhard

Nachname
Coch

Adresse

Berlin


Homepage
http://www.new-ebooks.de

Branche
Erhard Coch ist Autor verschiedener Bücher und Essays.