Eine Kurzbiografie: Rosa Luxemburg

Paul Levi behielt mit seinen Worten Recht – der Geist Rosa Luxemburgs lebte fort. Sie war eine kleine Frau, doch ihre Arbeit hatte eine große Wirkung. Als Rhetorikerin zog sie die Massen mit ihrer Wortgewalt in den Bann. Ihre Reden wurden legendär und sind vielfach abgedruckt. Als Politikerin setzte sie neue Maßstäbe. Sie war eine der wenigen Frauen in der Politik, und hatte dennoch entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Sozialdemokratie in Deutschland.

Rosa Luxemburg
Eine Kurzbiografie
Jasmin Lorenz

http://www.new-ebooks.de/ebooks/17683

Für die Frauenbewegung wurde sie dadurch zum Vorbild. Ihre großen Ziele verlor sie in all den Jahren nie aus den Augen. Als Sozialistin setzte sich Rosa Luxemburg beharrlich für die Arbeiterbewegung ein. Sie kämpfte gegen den Imperialismus und für Frieden – mit aller Macht versuchte sie einen Krieg zu verhindern.
Als Theoretikerin wurde sie weit über die Grenzen Deutschland hinaus bekannt. Ihre kritischen Aufsätze und ökonomischen Abhandlungen überdauerten die Nachkriegszeit und sind auch heute nicht aus der Wissenschaft wegzudenken.
Ihre langjährige Freundin Clara Zetkin charakterisierte sie trefflich: „Die kleine gebrechliche Rosa war die Verkörperung beispielsloser Energie. Sie forderte jeden Augenblick das Höchste von sich und erhielt es. […] Bei Arbeit und Kampf wuchsen ihr Flügel.“63 Vielleicht bezeichnete Lenin sie deshalb auch als „Adler“ unter den „Hühnern“.
Fest steht: Rosa Luxemburg forderte viel – nicht nur von sich, sondern auch von ihren Mitstreitern. Die Polemikerin suchte die Herausforderung und lebte frei nach dem Motto: „Die revolutionärste Tat ist es, stets laut das zu sagen, was ist.“64 Das brachte ihr Anerkennung ein, genauso wie Kritik. Die Revolutionärin hatte daher viele Feinde. Ob sie deswegen sterben musste, bleibt ein Rätsel. Vom Schrecken des Krieges erholte sich Deutschland in der Weimarer Zeit nur schwer. Die Menschen hungerten und Inflation und Weltwirtschaftskrise taten ihr Übriges. Die Arbeiterbewegung klammerte sich an eine Ikone, wobei sie sich mehr und mehr von den ursprünglichen Ideen der Marxistin entfernte.
Rosa Luxemburg starb als Märtyrerin. Ihr leidenschaftlicher Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit ist auch heute noch eine Inspiration für die politische Linke in Deutschland.
Verlag: Vergangenheitsverlag

new-ebooks
Dresden



Über Erhard Coch

Vorname
Erhard

Nachname
Coch

Adresse

Berlin


Homepage
http://www.new-ebooks.de

Branche
Erhard Coch ist Autor verschiedener Bücher und Essays.