IBS AG auf der Control 2012 - Best Practice für Produktivitäts- und Qualitätssteigerung

Nachhaltigkeit und Investitionssicherheit durch Integration

Höhr-Grenzhausen, 13.04.2012: Die IBS AG lädt alle Kunden, Interessenten und Partner ein, sich während der Control 2012 in Halle 5, Stand 5532 über Produktneuerungen und das erweiterte Dienstleistungsangebot zu informieren.

Mit 30 Jahren Erfahrung in Consulting, Software und Integration schafft IBS einen deutlichen Mehrwert für Ihr Unternehmen. Das beweisen nicht zuletzt die mehr als 4000 Kundeninstallationen sowohl internationaler Konzerne als auch mittelständischer Unternehmen.

Die IBS AG hat ihre CAQ-, MES- und Traceability-Softwarelösungen ausgebaut. Wir bieten Ihnen Nachhaltigkeit und Investitionssicherheit durch die Integration innovativer Technologien in unsere Software-Suite.

Dadurch erreichen Sie
- eine noch stärkere Prozessoptimierung und kürzere Prozesszeiten
- eine erhebliche Kostenreduktion
- ein intuitives Qualitätscontrolling
- volle Transparenz
- die Minimierung von Produkthaftungsfällen und Rückrufen
- kürzere Durchlaufzeiten

Zudem erhalten Sie deutlich erweiterte Funktionen zum modernen Management von:

• CAQ / Qualitätsmanagement
• FMEA / FPM (Fehler-Prozess-Matrix)
• APQP / Projektmanagement
• Warranty / Garantie- und Gewährleistungsmanagement
• Auditmanagement
• Suppliermanagement / Supplierportale (ePPAP)
• Rückverfolgung von Produkt- und Prozessdaten (Traceability)
• Lean Manufacturing
• Compliance Management
• Reporting und Kennzahlen von Qualitäts-, Prozess- und Traceabilitydaten mit IBS:Cockpit
• IBS Manufacturing Execution System (MES)
• Energieeffzienzmanagement nach DIN EN 16001

Ausführliche Beschreibungen unter www.ibs-ag.de.

Warranty Performance Management

Mit dem weiterentwickelten IBS Warranty Management System können alle mit dem Thema verbundenen Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette transparent gemacht und deutlich optimiert werden. Neue Datenanalysen ermöglichen die Ermittlung der Ursachenschwerpunkte als Verbesserungspotenzial. Zudem ermöglichen die deutlich erweiterten Funktionen den Schulterschluss der technischen und kommerziellen Daten.

In Projekten wurden bis zu 4% Kosten in einem Werk pro Jahr eingespart.

Nachhaltigkeit mit IBS:MES

Das universelle System ermöglicht die Erfassung aller produktions- und qualitätsrelevanten Daten über den gesamten Wertschöpfungsprozess und die Supply Chain in den unterschiedlichsten Industriebereichen. Als Ergebnis dieser Integration beherrscht der Kunde seine Traceability. Durch die vertikale, als auch horizontale Integration in alle Management- und Shop-Floor-Systeme werden Datenredundanzen vermieden.

Ein neuer Workflow Manager ermöglicht eine vereinfachte visuelle Unterstützung bei der Erstellung eigener Workflows, z.B. im Reklamationsbearbeitungsprozess.

Durch die systematische Analyse von Schwachstellen und den Einsatz bestimmter Lean Methoden unterstützen die IBS-Lösungen Unternehmen unter anderem bei der Reduzierung von Durchlaufzeiten und der nachhaltigen Verbesserung der Wertströme.

IBS Automotive Solutions

In enger Zusammenarbeit mit den namhaften Automobilherstellern wurde die IBS Softwarelösung, die ein unternehmensübergreifendes, umfassendes Management der Informationen aus Entwicklung, Produktion und After Sales möglich macht und die Prozesskette bis hin zum Qualitätsmanagement vollständig abbildet, weiterentwickelt. Damit sind die Sicherung der Aktionsfähigkeit, Termintreue, Produktionsstabilität und Durchlaufzeitverkürzung in der Produktion gewährleistet, wie Referenzen von u.a. BMW, Daimler, Porsche, Lamborghini und MAN beweisen.

IBS Thementage

Auch in diesem Jahr werden spezielle Thementage, die auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Branchen zugeschnitten sind, stattfinden. Sie bieten eine ideale Plattform zum persönlichen Erfahrungsaustausch.

Thementag Automotive und Warranty Performance Management, 08.05.2012
Vertreter der TRW Lucas Automotive GmbH aus Koblenz berichten im persönlichen Gespräch über den weltweiten Einsatz der IBS Lösung. Professor Norbert Herbig der SRH Hochschule Heidelberg diskutiert über die Kostenreduzierung im Bereich Gewährleistung.

Thementag Mittelstand, Medizintechnik und Automotive Supplier, 09.05.2012
Kundenvertreter der Unternehmen Josef Rees KG Zerspanungstechnik, CeramTec GmbH und Schlote GmbH & Co.KG freuen sich auf den persönlichen Dialog mit Ihnen um die Besonderheiten in ihren Branchen zu diskutieren.

Thementag Kalibrierungsmanagement, 11.05.2012
Ihre Fragen rund um das Thema Prüfmittel- und Kalibrierungsmanagement werden hier beantwortet.

IBS Presserunde

Am 08. Mai 2012, um 15.30 Uhr veranstaltet die IBS AG ihre Presserunde auf dem Messestand in Halle 5, Stand 5532. Kunden und Spezialisten aus Industrie und Wissenschaft berichten über neue Branchentrends und ihre Erfahrungen mit den IBS Produkten

Aussteller-Forum, Halle 1, Stand 1940:

Am Mittwoch, den 09.05.2012 um 10.15 Uhr referieren Martin Laudenbach (Josef Rees KG Zerspanungstechnik) und Jürgen Wolf (IBS AG) im Aussteller Forum der Control zum Thema

„Transparenz in der Fertigung durch den Einsatz eines integrierten CAQ-/MES-Systems“

• Zielsetzung und Systemeinführung
• Integration von CAQ in BDE und ERP
• Nutzen und Synergien

Internationalisierung und Ausbau / Control China 2012

Nach der erfolgreichen Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft in Shanghai, der IBS Industrial Business Software, konnte diese nach Erhalt ihrer Geschäftslizenz im zweiten Quartal 2011 den Geschäftsbetrieb aufnehmen und das Kundengeschäft weiter ausbauen. Durch das Rollout der IBS Produkte deutschstämmiger Unternehmen können wir bereits über 80 Installationen in China verzeichnen.

Mit der TIANJIN NEW WEI SAN INDUSTRIAL CO., LTD (NWS) haben wir den ersten chinesischen Kunden gewonnen, der die Gesamtsoftware-Suite der IBS AG erfolgreich einsetzt.

Vom 21. bis 23. August 2011 wird die IBS Industrial Business Software bereits zum dritten Mal auf der Control China vertreten sein, Halle W5, Stand E26.

Die IBS AG zählt zu den führenden Anbietern von unternehmensübergreifenden Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts-, Produktions-, Traceability- und Compliance-Management. Entsprechend der Unternehmensphilosophie „The Productivity Advantage“ steigern die Best Practice Lösungen der IBS AG nachhaltig die Produktivität von Unternehmen. Dabei erfährt der IBS Kunde, in jeder Projektphase und auch darüber hinaus, die kompetente Unterstützung durch ein Team erfahrener Consultants und Spezialisten. Die IBS AG wurde 1982 gegründet und beschäftigt in Europa, USA und China mehr als 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main gelistet (WKN 622840) und zudem Mitglied des GEX-German Entrepreneurial Index. Die Software der IBS AG ist weltweit in über 4.000 Kundeninstallationen im Einsatz. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen wie Audi, Beam Global, BMW, BorgWarner, BOSCH, Caterpillar, Daimler, Electronic Networks, FCI Automotive, Kimberly Clark, KEIPER, Liebherr, Magna Automotive, Kautex Textron, Parker Hannifin, Procter & Gamble, Rock Tenn, Porsche, Siemens, SMA Solar Technology, ThyssenKrupp und W.L. Gore.
Weitere Informationen:

Stefan Ströder, IBS AG
Tel. (02624) 91 80 475
Fax (02624) 91 80 670
E-Mail: stefan.stroeder@ibs-ag.de
URL: www.ibs-ag.de

IBS - STANDORTE:
HÖHR-GRENZHAUSEN
NEU-ANSPACH
BOSTON (USA)
KAUNAS (LITAUEN)
SHANGHAI (CHINA)


AnhangGröße
Pressemeldung.jpg24.2 KB
13.04.2012: | | |