Munich Wine Company versteigert handsignierte Flaschen von Nationalspielern und Günther Jauch

Erlös von Benefizversteigerung geht an Kinderhospiz Bärenherz – Große Weihnachtspräsenzauktion am 10. Dezember mit 1453 Lots – Insgesamt vier Versteigerungen in der Vorweihnachtszeit

München (mh) Bei der Munich Wine Company (MWC) geht es in der Vorweihnachtszeit Schlag auf Schlag: Gleich vier Weinauktionen folgen kurz nacheinander. Die 48. Onlineversteigerung läuft bereits und die 29. Präsenzauktion findet am 10. Dezember statt. Zusammen sind dabei über 3000 Lots aufgeboten. Für Raritätensammler ein Geheimtipp ist aber auch eine Benefizversteigerung mit Weinen, bei denen nicht nur der Inhalt zählt: handsignierten Flaschen (und Trikots) der deutschen Frauen- und Männer-Fußballnationalmannschaft sowie Flaschen mit der Unterschrift von Günther Jauch, bekannter Fernsehmoderator und Besitzer des VDP-Weingutes von Othegraven.

Termin für Benefizversteigerung der MWC in Zusammenarbeit mit dem Rheingauer Traditionsweingut Baron Knyphausen ist am 3. Dezember in dessen Draiser Hof in Eltville-Erbach (Beginn 16 Uhr). Einen neuen Besitzer suchen dabei herausragende Weine von namhaften VDP-Mitgliedern, und zwar zu Gunsten des Kinderhospiz der Stiftung Bärenzherz in Wiesbade, wohin der Auktionserlös zu 100 Prozent fließt. Für die Bieter ist der Zuschlag in diesem Fall provisions- und gebührenfrei, lediglich etwaige Versandkosten werden zusätzlic hberechnet. An gleicher Stelle wird dann unmittelbar im Anschluss (ab 17 Uhr) geht die Rheingau Raritäten Weinauktion (zu den üblichen Auktionsbedingungen) mit Weinen aus der ganzen Welt ausgerufen.

Derweil hat bei der Munich Wine Company (www.munichwinecompany.de), dem ersten und einzigen auf Weinauktionen spezialisierten Münchener Auktionshaus, bereits die 48.Onlineweinauktion begonnen. Einen neuen Besitzer suchen dabei nicht weniger als 1561 Lots. Geradezu gespickt ist der Katalog mit Kultweinen aus aller Welt, aber auch mit schönen Trinkweinen, die zu zu moderaten Schätzpreisen angeboten werden. Die großen Weine aus Bordeaux, die auf dem internationalen Markt weiter auf dem Höhenflug sind, stehen natürlich an der Spitze des Angebots.

Eine der ganz großen Weine aus dem Bordelais ist auch eines der großen Auktionshighlights: eine Original-Holzkiste (12 Flaschen) Château Mouton Rothschild 1986 mit 100 Parker-Punkten und Höchstbewertungen auch bei anderen großen Verkostern. Attestierte Spitzenqualität, die freilich ihren Preis hat: Mit 7920 bis 11.760 Euro Schätzpreis wird dieses Lot nur für finanziell sehr gut situierte Weinliebhaber bezahlbar sein. Weiter finden sich im Auktionskatalog reife Burgunder aus den 1920er- und 1930er-Jahren und Blue Chips aus der Neuen Welt wie Astralis oder Hillside Select, aber auch eine Vielzahl von „Schnäppchen“ für Weinfreunde, für die nur die Qualität im Glas wichtig ist.

So lässt sich auch das Angebot bei der 29. Präsenzaukltion am Samstag, 10. Dezember, ab 12 Uhr in den Räumen der Munich Wine Company im Münchener Vorort Deisenhofen auf einen kurzen Nenner bringen. Die Weihnachtsauktion ist mit 1453 Lots mit Weinen und Spirituosen von 1805 bis 2010 traditionell ebenfalls sehr gut bestückt – u. a. mit eine Vielzahl wahrer Bordeaux-Legenden. Einige Beispiele: Petrus, Ausone und Latour 1945, Petrus, Margaux und Léoville-las-Cases 1959 oder Latour à Pomerol und Montrose 1961. Ein weiterer Star, aber nicht aus Bordeaux: Der 1990er La Romanée-Conti Grand Cru des gleichnamigen Kultweingutes aus dem Burgund: Eine einzige 0,75-Liter-Flasche steht mit einem Schätzpreis zwischen 5900 und 9900 Euro im Katalog.

Aber auch aus anderen Ländern und Anbaugebieten werden Spitzenmweine versteigert– so z. B. aus Übersee (Dominus, Opus One, Pahlmeyer, Shafer, Sine Qua Non, Astralis, Grange), aus dem Piemont (Aldo Conterno, Giacomo Conterno, Gaja, Giacosa), aus der Toskana (Case Basse, Castello di Ama, Ornellaia, Sassicaia, Solaia), aus dem Veneto (Quintarelli, Dal Forno), aus Österreich (Feiler-Artinger, Heinrich, Kracher, Triebaumer) und Spanien (A. Palacios, Vega Sicilia, Castillo Ygay). Deutsche Süßweinschätze stehen – wie immer bei der MWC – ebenfalls zum Verkauf.

Wichtig zu wissen: Auch bei der Präsenzauktion muss man nicht unbedingt persönlich anwesend sein, um Weine zu ersteigern. Interessierte finden alle Infos zu Auktions- und Einlieferungsbedingungen sowie die Kataloge für die aktuellen Auktionen mit näheren Beschreibungen und Fotos der angebotenen Weine unter www.munichwinevompany.com.

Firmenkontakt

Munich Wine Company GbR
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
Telefon +49 (0) 89 / 67 80 55-50
Fax +49 (0) 89 / 67 80 55-77
info@munichwinecompany.com
www.munichwinecompany.com

PR-Kontakt / Presseagentur

Weinmanagement Manfred Hailer
Dr.-Mayer-Straße 9
85298 Scheyern
Telefon +49 (0) 176 / 46 52 74 26
presse@munichwinecompany.com

Über die Munich Wine Company

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft für Wein zum Beruf gemacht haben und noch heute als Geschäftsführer an der Spitze stehen: der Diplom-Sommelier UIW und zugelassene Auktionator Stefan Sedlmeyr (ehemaliger Leiter der früheren Weinabteilung beim Münchener Kunstauktionshaus Hampel) und der EU-Betriebswirt (Groß- und Außenhandel) Hans Friedrich.

Das vergleichsweise noch junge Unternehmen hat sich in nur wenigen Jahren und mit rasantem Tempo zu einer festen Größe auf dem deutschen Auktionsmarkt entwickelt. Heute profitiert es außerdem von sehr guten internationalen Kontakten. Damit sehen die Firmengründer die Grundlagen geschaffen, dass die Erfolgsgeschichte der Munich Wine Company auch in Zukunft weitergeschrieben werden kann.

Bei vier Präsenzauktionen im Jahr, die ausschließlich in den eigenen Räumen in Deisenhofen stattfinden, kommen bei der Munich Wine Company Weinraritäten aus aller Welt unter den Hammer – von Bordeaux, Burgund und Rhône über Mosel, Rheingau, Piemont und Toskana (um nur einige zu nennen) bis nach Kalifornien und Australien. Zusätzlich werden jährlich acht bis zehn Onlineversteigerungen abgewickelt. Daneben bietet die MWC ein breites Spektrum an Dienstleistungen rund um Wein (Sofortverkauf von Kommissionsware, Vermittlung von Weinen, Entgegennahme von Suchaufträgen, Auflösung von Geschäften, Nachlässen und privaten Sammlungen) und betreibt einen Internetshop.


AnhangGröße
29. Präsenz Romanee.jpg30.54 KB