FeWo-Analyse 2011: hohes Potential und klare Zielgruppen

Mit einer bundesweit repräsentativen Studie zeigen die Anbieter Belvilla, DanCenter, e-domizil und Interhome die aktuellen Trends im Ferienwohnungsmarkt auf.

Im Januar 2011 wurden im Rahmen der von vier führenden Anbietern erhobenen FeWo-Analyse 2011 bundesweit 1.000 Personen aus deutschen Privathaushalten zu ihren FeWo-Interessen befragt. Dabei wurden nicht nur bestehende Kunden der Anbieter erfasst, sondern ein repräsentativer Querschnitt der deutschen Bevölkerung im Alter von 16-64 Jahren. Das Ergebnis: Gut 61 Prozent der Befragten können sich einen Urlaub im Ferienhaus vorstellen. Damit bestätigt die Studie das bereits 2010 festgestellte hohe Potential. Im Gegensatz zum gängigen Klischee ist Urlaub im Ferienhaus nicht nur bei jungen Familien sehr beliebt, auch hoch gebildete 30- bis 50-jährige Paare mit vergleichsweise hohem Einkommen verbringen ihren Urlaub gerne im Ferienhaus.

Weiterhin viele Familien, aber noch mehr Paare ohne Kinder.

Die Studie, die nach 2010 zum zweiten Mal durchgeführt wurde, definiert fünf verschiedene Zielgruppen: Stammkunden, verlorene Kunden, Wiederholer, Neu-Kunden und Ablehner von Urlaub in einer Ferienwohnung, die jeweils etwa ein Fünftel der Befragten ausmachen. Zwei große Hauptgruppen unter den FeWo-Interessenten zeichnen sich hierbei ab: 2-Personen-Haushalte mit hohem Bildungsniveau und Einkommen und Familien mit unter 16jährigen Kindern aus 3- bzw. 4-Personen-Haushalten. Der Anteil der Paare, die ohne Kinder in ein Ferienhaus fahren ist dabei bei Neukunden mit 68 Prozent noch höher als bei FeWo-Stammkunden mit 60 Prozent.

Langer Sommerurlaub und Kurzreisen im Herbst und Frühjahr

Der Sommer bleibt Hauptreisezeit für einen längeren Ferienhausurlaub von über einer Woche. 58 Prozent der Befragten gaben an, dass der Sommer bevorzugte Reisezeit für einen Ferienhausurlaub von einer Woche oder länger ist. Anders bei Kurzreisen: wird unter einer Woche im Ferienhaus verbracht, so liegt die bevorzugte Reisezeit im Frühling (33 Prozent) und Herbst (28 Prozent).

Primäre Informations- und Aktionsquelle Internet

Mittlerweile hat sich das Internet als bevorzugte Informationsquelle durchgesetzt (83% der Befragten). Noch vor den Tipps von Freunden und Bekannten (54%) oder den Katalogen der Reiseveranstalter (30%). Gleiches gilt auch für das Buchen der FeWo.
Persönliche Beratung ist vor allem für Neukunden wichtig. Ein bedeutend höherer Anteil der Neukunden als der Stammkunden lässt sich vor der Buchung im Reisebüro beraten.
Ein Trend, der ebenfalls ins Auge springt: Die Wahrnehmung von Online-Bewertungen von Ferienhäusern hat spürbar zugenommen. Auf der Produktseite wiederum ist generell das Preisleistungsverhältnis des Angebots entscheidend. Eine solide Ausstattung, gute Lage und optimale Vorbereitung auf die Gäste wird vorausgesetzt, ebenso wie mögliche Aktivitäten und Unternehmungen vor Ort. Die Verfügbarkeit von TV und WLAN ist FeWo Interessenten im Vergleich zum Vorjahr deutlich wichtiger geworden.
[3.217 Zeichen]


AnhangGröße
Belvilla Ferienhaus in Cannes, Frankreich.jpg71.49 KB
Belvilla Ferienhaus in Italien.jpg76.55 KB
Belvilla, DanCenter, e-domozil und Interhome stellen FeWo Analyse 2011 vor.pdf541.22 KB