Von wegen Unfall: Versicherungen kommen Betrügern mit innovativen Mikroskopen auf die Schliche

Rhede - Durch Versicherungsbetrug entsteht der Volkswirtschaft jährlich ein Schaden von über vier Milliarden Euro. Hunderttausende Versicherungsnehmer versuchen dabei Entschädigungen für vorsätzlich zerstörte oder beschädigte Versicherungsgegenstände zu bekommen: So werden Autos zu Schrott gefahren, Fensterscheiben eingeschlagen, Wohnungen abgebrannt oder Mobiltelefone ruiniert. Während die Betrüger mit bis zu fünf Jahren Haft rechnen müssen, sind es letztlich die ehrlichen Versicherungsnehmer, die unter der großen Zahl an Betrugsfällen zu leiden haben. Sie sind es nämlich, die langfristig höhere Prämien bezahlen müssen: wegen Schadensfällen, für die ihre Versicherung unberechtigterweise aufkommen musste.

Um Betrügern schnellstmöglich auf die Spur zu kommen, greifen Versicherungen zunehmend zu ausgeklügeltem Gerät: „Mit unserem USB-Handmikroskop, welches Objekte über einen USB-Anschluss mit einer 20 oder 200-fachen Vergrößerung live am Computer betrachten lässt, können Ermittler anhand kleinster Merkmale erkennen, ob beispielsweise das Display eines Mobiltelefons durch Aufprall auf den Boden oder einen kräftigen Schlag von oben zu Schaden gekommen ist“, weiß Dietmar Kock, Vertriebsmanager bei BRESSER. Dabei ist das Gerät kompatibel mit Windows XP SP3, Vista und Windows 7. Zusätzlich verfügt das Handmikroskop über eine integrierte 2,0 Megapixel Farbkamera für hochauflösende Aufnahmen, die per Software oder über eine Taste am Mikroskop erfolgen können und einer späteren Beweisaufnahme dienlich sind. Das Gerät überzeugt zudem mit einer mehrfarbigen, dimmbaren 12 LED-Beleuchtung (6x weiß, 3x rot, 3 x gelb).

Auch wer plant, günstigen Modeschmuck als sündhaft teure Diamanten zu versichern und bei Beschädigung eine ungerechtfertigt hohe Entschädigungssumme herauszuschlagen, sei gewarnt: Das DM 700 LCD Mikroskop von BRESSER ermöglicht als Durchlicht- beziehungsweise digitales Auflicht- Mikroskop mit einem 2,5 Zoll LCD-Display eine 14- bis 84-fache Vergrößerung (digital: 6fach) und ermöglicht es Versicherungen so, Betrügern schnell auf die Schliche zu kommen. Das Mikroskop besitzt einen USB- und DC In-Anschluss über den es problemlos an jeden PC angeschlossen und über Windows XP, Vista oder Windows 7 betrieben werden kann. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem DM 700 auch diverses Mikroskop-Zubehör, Netzteil, notwendige Software, USB-Kabel und ein handlicher Koffer, der einen leichten Transport des nur knapp 500g schweren Gerätes ermöglicht.

Weitere Informationen unter www.bresser.de

Über BRESSER

Bereits seit über 50 Jahren steht die Traditionsmarke BRESSER für die weite Welt der Fern- und Nahoptik. Ob Ferngläser, Spektive, Teleskope, Mikroskope, Lupen, Nachtsichtgeräte, Wetterstationen oder seit Anfang 2009 auch Unterhaltungselektronik sowie Produkte speziell für Kinder - das BRESSER-Programm ist europaweit bekannt für Vielfältigkeit sowie für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das alles machte das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit zu einem der weltweit führenden Anbieter optischer Produkte. Mit einem umfangreichen Sortiment unterteilt in eine Reihe von Serien mit jeweils verschiedenen Leistungsmerkmalen sowie Bauarten bietet BRESSER eine große Auswahl und damit das passgenaue Produkt für jeden Kunden. Das Unternehmen ist dabei Vorreiter in Entwicklung, Qualitätsmanagement, Marketing, Vertrieb und Service nach europäischen Maßstäben.

BRESSER ist eine Marke der Meade Instruments Europe GmbH & Co. KG.

Internet: www.bresser.de

Presse-Kontakt:
MEADE Instruments Europe GmbH & Co.KG
Gutenbergstraße 2
D- 46414 Rhede

PresseDesk
Tel.: 030 / 2009 513-0
E-Mail: bresser@pressedesk.de
Web: www.bresser.de


AnhangGröße
USB-Handmik.jpg16.79 KB

Über Meade Instruments Europe