Der Kreditklemme zum Trotz: Pfandkredite vom Pfandleihhaus etablieren sich als unkomplizierte Alternative zum Banken-Darlehen

Pfandleihgewerbe auf dem Vormarsch / Der Pfandkredit - die Lösung für Unternehmer und Privathaushalte in der Kreditklemme

In Zeiten restriktiven Verhaltens von Banken und Sparkassen bei der Kreditvergabe (Kreditklemme), suchen immer mehr Menschen nach unkomplizierten Alternativen zur unbürokratischen Überbrückung vorübergehender, finanzieller Engpässe. Insbesondere Kleinunternehmer, Freiberufler und Privathaushalte, vermehrt aber auch der Mittelstand bedienen sich immer häufiger Instrumenten, die noch vor wenigen Jahren mit einem eher negativen Image zu kämpfen hatten: der Inanspruchnahme eines Pfandkredites vom Pfandleihhaus.

Wer findet sich hier nicht wieder: zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt erhält man eine Zahlungsaufforderung vom Finanzamt; Waschmaschine und Geschirrspüler segnen fast gleichzeitig das Zeitliche, das Sparkonto der Familie wurde aber bereits für den Jahresurlaub geplündert. In solchen und ähnlichen Fällen hilft der Pfandkredit immer häufiger aus.

Das Image vom unseriösen Pfandleiher, der vom Elend anderer Menschen profitiert, hat längst ausgedient, denn moderne Pfandleihhäuser arbeiten diskret und stets seriös. Durch gesetzliche Regelungen (Pfandleihverordnung – PfandlV) unterliegt das Pfandleihgewerbe einer strengen Reglementierung durch die Behörden. Dies schützt die Pfandkreditnehmer z.B. vor überzogenen Zinsen und Gebühren, denn sogar die Höhe der Konditionen ist in der Verordnung geregelt.

Die Vergabe eines Pfandkredites ist völlig unkompliziert und geht in der Regel ausgesprochen schnell: Die Pfandgüter werden fachmännisch taxiert (bewertet). Gleich darauf erfolgt die Auszahlung des Pfandkredites in Höhe von 50 bis 70 % des ermittelten Marktwertes. Da nicht der Kreditnehmer persönlich, sondern ausschließlich das Pfand mit seinem Wert haftet, sind Schufa-Auskünfte, Bonitäts- oder Einkommensnachweise überflüssig. Einzige Voraussetzung: der Pfandgeber muss volljährig und Eigentümer des Pfandes sein, und, er muss vorübergehend auf das Pfandgut verzichten können. Für die übergebenen Pfänder besteht während der Vertragslaufzeit ein besonderer Versicherungsschutz (gesetzlich vorgeschrieben) und sie werden in überdachten, speziell abgesicherten Räumen oder Hallen sicher verwahrt.

Neben Leihhäusern, in denen man Schmuck, Elektronik und andere Wertgegenstände verpfänden kann, gibt es immer mehr Pfandhäuser, die sich auf bestimmte Arten von Pfändern spezialisiert haben. So konzentrieren sich einige Pfandleiher beispielsweise auf die Beleihung von Autos, Maschinen, Booten und Wohnmobilen - und es gibt sogar Unternehmen, die Waffen beleihen.

Der Unternehmer Christian Maass betreibt in Hallbergmoos bei München ein solch spezialisiertes Auto- oder Kfz-Pfandleihhaus (Autopfandhaus bzw. Kfz-Pfandleihe). Bei Maass werden fast alle Arten von Fahrzeugen beliehen (MAASS PfandDepot, Internet: www.pfandkredite.com).

„Art und Beleihungswert der angebotenen Pfandgüter ist ebenso heterogen, wie die Pfandgeber selbst“, erklärt Maass. „Unter den angebotenen Pfandgütern befinden sich Kleinwagen, Motorräder, Luxuslimousinen und Oldtimer ebenso, wie große und wertvolle Produktionsmaschinen, die vorübergehend nicht benötigt werden. Sehr unterschiedlich sind auch die Menschentypen und Berufsgruppen, die zu uns finden“ berichtet Maass. „Es ist z.B. der Elektro-Einzelhändler, der gerade eine Lieferung teurer Geräte bekommen hat, dessen Kunden aber vorübergehend nicht in der Lage sind, ihre Rechnungen zu zahlen. Oder es ist der Nachbar von Nebenan, der auf die Steuer-Rückerstattung aus dem Vorjahr wartet, aber noch vor Einbruch des Winters das Dach seines Einfamilienhauses sanieren muss.“

Am 07.04.2010 veröffentlichte der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) seine jährliche Pressemitteilung zu den aktuellen Entwicklungen innerhalb der Branche. Demnach seien 2009 mehr als eine Million Kunden, rund zwei Millionen Kreditverträge und eine Darlehenssumme von rund 530 Millionen Euro zu verzeichnen gewesen. Dies entspräche einer Steigerung um 3,5% gegenüber dem Vorjahr.

„Der kurzzeitige Kredit aus dem Leihhaus hat sich als echte Alternative zum klassischen Bankkredit etabliert“, so ZdP-Vorsitzender Joachim Struck. Er gehe von einem anhaltendem Trend zur Spezialisierung einzelner Betriebe aus, etwa im Bereich Kraftfahrzeuge und werthaltiger Sammlungen (z.B. Modelleisenbahnen oder Porzellan). Auch Struck ist der Ansicht, dass sich Leihhäuser u.a. für den Mittelstand immer häufiger zu einem verlässlichen Partner bei kurzfristigen Liquiditätsengpässen entwickeln.

Weitere Informationen zum Thema Pfandkredit und seiner Umsetzung unter www.pfandkredite.com.


AnhangGröße
MAASS PfandDepot Rechner.jpg152.97 KB