Kredit ohne Schufa

Viele Finanzportale werben online oder in Zeitungsannoncen für einen Kredit ohne Schufa und viele Haushalte wollen diese Angebote annehmen. Was jedoch die wenigsten wissen ist, dass ein Kredit ohne Schufa in Deutschland überhaupt nicht möglich ist. Denn die Frage der Bonität ist hier immer relevant.

Was ist die Schufa?

Die Schufa, Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, sammelt Daten über jeden Bürger. Wer in Deutschland ein Girokonto, einen Handyvertrag besitzt oder einen Kredit abzuzahlen hat, der wird in der Schufa gespeichert. Zu einem negativen Eintrag kommt es, wenn Raten nicht pünktlich, oder die Handyrechnung verspätet gezahlt wurde. Aber das sind noch recht harmlose Negativmerkmale.

Interessant wird es erst, wenn es zu Aufkündigungen von Krediten, Kündigung des Handyvertrages, Mahnbescheide oder sogar zu eidesstattlichen Versicherungen kommt. Liegt letzteres vor, wird die Kreditanfrage grundsätzlich abgelehnt.

Kredit trotz negativer Schufa

Mittlerweile haben die Banken allerdings die Praxis eingeführt, dass auch der Personenkreis, mit einer negativen Schufa, einen Kredit erhält. Das hängt allerdings von dem jeweiligen Negativmerkmal ab. Die Zinsen für einen solchen Kredit richten sich dann nach dem Negativmerkmal. Das bedeutet im Klartext, dass der Verbraucher mehr Zinsen zahlen muss, als der Personenkreis, der nur positive Merkmale bei der Schufa hat. Aus diesem Grund fällt auch häufig der Begriff „bonitätsabhängiger Zinssatz“.

Deshalb ist eigentlich der Begriff „Kredit ohne Schufa“ in solchen Fällen irreführend.

Kredit aus der Schweiz

Ein „echter“ Kredit ohne Schufa kommt aus der Schweiz. Hier hat auch der Verbraucher die Möglichkeit einen Kredit zu erhalten, wenn in Deutschland nichts mehr geht. Das liegt daran, dass sich die Schweizer Banken nicht um die Schufa kümmern. Sie melden auch einen solchen Kredit nicht der Schufa.

Trotzdem muss der Antragsteller für einen „Schweizer Kredit“ bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit ihm das gewünschte Darlehen auch gewährt wird.

Diese Voraussetzungen sind:

- der Antragsteller muss mindestens 18 Jahre alt sein

- er muss über einen ungekündigten Arbeitsplatz verfügen

- der Arbeitsplatz muss seit mindestens einem Jahr bestehen

- er muss die Deutsche Staatsbürgerschaft besitzen

Wie erhält der Verbraucher einen Kredit aus der Schweiz?

Es ist natürlich nicht notwendig, dass der Verbraucher eine Reise in die Schweiz unternimmt. Einen Schweizer Kredit kann bequem über das Internet beantragt werden. Hier finden sich einige Finanzportale, die solch einen Kredit anbieten.

Der Verbraucher benötigt die erforderlichen Unterlagen, wie zum Beispiel den Arbeitsvertrag und die Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung. Diese werden an das Finanzinstitut geschickt, und dieses leitet wiederum die Unterlagen an die Banken in der Schweiz weiter. Von hier aus wird dann die Entscheidung für die Zusagen oder Absage gefällt.

Wie kommt der Kunde an das Geld?

Den Kreditbetrag bekommt der Antragsteller entweder auf sein Konto überwiesen oder als Barzahlung. Die erforderlichen Raten zur Rückzahlung können dann bequem überwiesen werden.

Kostet eine Anfrage Geld?

Definitiv nein. Eine Anfrage nach einem Schweizer Kredit kostet kein Geld. Allerdings tummeln sich leider auch „schwarze Schafe“ im Internet. Sie verlangen Geld, ohne dass eine Leistung erbracht wurde. Wird ein Kredit abgelehnt, ist das Geld futsch. Also Finger weg von dubiosen Anbietern, die zunächst eine Vorkasse haben wollen.

…weitere Informationen zum Kredit ohne Schufa unter http://www.der-banker.de/Schufafreiekredite.html



Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Kredit ohne Schufa

Der-Banker
Martin Bründl
Untere Bachstr. 43
94315 Straubing

Wir sind ein unabhängiges und freies Finanzportal mit über 15jähriger Erfahrung im Finanzsektor mit Spezialisierung auf Kredite und Versicherungsvergleiche im Internet. Wir führen ausschlie