Tagesgeld kann sich wirklich lohnen

In Zeiten von Bankencrash und Finanzkrise überlegt man sich schon mehrmals, ob man, und wenn ja, wie man sein Geld am besten anlegen soll. Kann man Banken noch vertrauen? Ist das Geld sicher? Das sind Fragen, die verständlicherweise in den Köpfen der Kunden und Anlegern umhergeistern. Deswegen ist man bei jeglicher Anlageform erst mal skeptisch. Sicher auch beim Tagesgeldkonto. Schon allein deshalb, weil man vermutlich das Tagesgeldkonto noch nicht so genau kennt. Aber es ist und vor allem wird – im Vergleich zu anderen Anlageformen – immer attraktiver. Das geht schon mal bei den Kosten los. Das Tagesgeldkonto ist nämlich kostenlos. Weiter geht es mit der Kündigungsfrist. Hier gibt es keine. Man kann jederzeit über sein Geld verfügen. Und dann sind da noch die sehr hohen Zinsen: drei bis sechs Prozent, das ist eine ganze Menge, vor allem dann, wenn man sieht, dass man täglich an sein Geld rankommt. Legt man es in Festgeld oder anderen Formen an, dann ist dies gleich für längere Zeit nicht verfügbar. Um bestes Tagesgeld zu bekommen, ist ein Vergleich unausweichlich. Aber dieser geht sehr schnell, denn die Kreditinstitute, die Tagesgeld anbieten, sind im Internet vertreten und so leicht mit den aktuellen Konditionen nebeneinanderzustellen und so einen guten Überblick zu bekommen. Denn es ist auch wichtig, ob die jeweilige Bank zum Beispiel eine maximale Einlagengrenze hat oder wie die Zinsen ausgezahlt werden, monatlich, halbjährlich oder gar jährlich. Zusammen mit dem Zinssatz lässt sich so die beste Bank für die eigenen Bedürfnisse finden. Es kann sich also richtig lohnen, wenn man vergleicht und auf Tagesgeld umsattelt.

http://www.tagesgeld-onlinevergleich.de


02.01.2009: