Demonstration in Karlsruhe

Karlsruhe. Zu einer Demonstration vor dem Bundesgerichtshof am 26. März rief die Rechtsstaatliche Attacke Deutschlands (RAD) unter dem Motto erkannte Verfassungshochverräter raus aus euren Löchern auf. Rund 150 Demonstrationsteilnehmer sind diesem Aufruf gefolgt, um eine Kundgebung gegen die sog. Verfassungshochverräter, die in ihrem hochsicherheitsmäßig verbarrikadierten Festungsbau sitzen, berichtet der Veranstalter weiter. Auch erklärte er, das alleine aus dem vollends grundgesetzwidrigen Verfahren, wie die Bundesrichter in ihr Amt gelangen, sich bereits absolut sicher entnehmen lasse, über welch unfair abgekartertes Verfahren der eigentliche Souverän hier ganz bewußt außen vor gehalten würde. Richter würden ja nicht etwa vom Volk unmittelbar demokratisch gewählt, wie dies bei der legalen Übertragung nach Artikel 20 GG unabdingbar sei. Vielmehr werde von durch Wahlbetrug in die Positionen gehievten "Volksverrätern", eine aus dem Systeminteresse geborene Wunschvorschlagsliste erstellt, so der Veranstalter. Die Demonstration endete mit den unüberhörbaren Worten: "Verfassungshochverräter raus aus euren Löchern." Man kündigte in weiteren Städten ähnliche Aktionen an.

Artikel: Christoph Kastius



Über Christoph Kastius

Vorname
Christoph

Nachname
Kastius

Adresse

Freie Presse
Christoph Kastius
Leuthener Str. 10
10829 Berlin
Tel.: +41325103982
Fax: +41325103983
eMail: info@freiepresse.net
Podcast: http://www.freiepresse.net
Diese Mitteilungen sollen eine kritische Berichterstattung zu aktuellen Themen darstellen. Wo immer etwas aktuelles passiert, was auch immer Menschen bewegt, hier werden Sie es in einer ungewöhnlich kritischen und freien Berichterstattung erfahren. Ich bringe Meldungen, die sie so sonst nie erfahren würden.


Homepage
http://www.freiepresse.net

Branche
Freie Journalisten